TAICHI-AKADEMIE RHEIN-SIEG Logo transparent

Die Kampfkunstseite des Tai Chi Chuan

Das Training des Tai Chi Chuan hat unbestritten auch meditativem Charakter und eine höchst positive Wirkung auf die allgemeine Gesundheit. Durch das richtige Training lernt man zu entspannen und Stress abzubauen, es werden Haltungsprobleme behoben und die Ballance und das generelle Wohlbefinden gesteigert. Dies ist jedoch eher ein Nebeneffekt, wenn auch gerade heutzutage ein immens wichtiger.

Tai Chi Chuan ist in seinem Ursprung eine alte chinesische Kampfkunst mit dem Ziel einen Gegner schnell, effektiv und mit möglichst wenig Aufwand "aus dem Rennen zu nehmen". Dazu bedarf es nicht des jahrzehntelangen Trainings des Qi sondern klare Trainingsanweisungen, einen nachvollziehbaren theoretischen Überbau der es einem Ermöglicht sich diese Kunst zu erschließen und dann schlicht und einfach Training, Training und Training. Erste, einfache Erfolge und Resultate stellen sich schon nach kürzester Zeit ein, aber natürlich muß mit viel Spaß weiter geübt und verfeiert werden. Gesteigertes Selbstwertgefühl, Selbstvertrauen und größere Selbstsicherheit sind nur einige Auswirkungen von denen unsere Schülerinnen und Schüler immer wieder in Bezug auf das Kampfkunsttraining berichten. Auch von jede Menge Spaß wird berichtet, wenn man als Erwachsener endlich einmal "Raufen nach Regeln" betreiben darf, wie man es zuletzt oft im Kindesalter erlebt hat.

Dabei wird man nicht ins kalte Wasser geschmissen sondern über freundliche "schiebende Hände" nach und nach zu den "schlagende Händen" und schließlich zum Freikampf mit Schutzausrüstung hin geführt.

Dabei kann jeder Übende selber bestimmen wie viel gemacht wird, es zählt immer die kleinste gemeinsame Absprache, niemand wird platt gebügelt!
Die meiste "Haue" bekommen bei uns zumeist die Lehrer oder der Chef selber, da sie nichts Beweisen müssen und den Schüler immer wieder gerne Gelegenheiten geben neue Techniken auszuprobieren oder Lücken in der Deckung zu finden und diese dann auch nutzen lassen *bg*

Wir sind als erste Schule von Meister Bob Boyd zertifiziert worden, den von Yang Sau Chung und Ip Tai Tak gelehrten Stil, den Snake-Style, zu unterrichten, und sind bestrebt, diese wunderbare Bewegungs- und Kampfkunst nun auf höchstmöglichem Niveau zu lehren - mit dem Ziel die Gesundheit zu fördern und die "Kunst zu kämfen" für die Selbstverteidigung zu vermitteln.
Um dieses Ziel zu erreichen, konzentriert sich die Akademie im Wesentlichen auf zwei eng miteinander verbundene Schwerpunkte:
Zum Einen die Vermittlung gesunder Bewegungsabläufe, entspannter Atmung, einer guten Rücken- und Haltungsschule und wirksamer Strategien (mittels Übungen zum Entspannen und Loslassen) für den Stressabbau und die Mobilisierung des Körpers. Aus der geschickten Kombination all dieser Aspekte resultieren eine entspannte Konzentrationsfähigkeit, eine
ip-yang
allgemeine Steigerung der Energie und Lebensfreude sowie eine Verbesserung des Allgemeinbefindens.
Zum Anderen die Unterweisung in den Prinzipien und Techniken der Kampfkunst des Tai Chi Chuan, deren Umsetzung zu der sehr schnellen und effektiven Selbstverteidigung befähigt, für die Tai Chi Chuan ursprünglich entwickelt wurde. Niemand muß die Kampfkunstaspekte des Tai Chi Chuan trainieren, aber jeder kann - zu den "wehrhaften" Schülern und Schülerinnen gehören Praktizierende aller Altersgruppen von 12 bis 70 Jahren. 
Auch die anwendungsbezogenen Lehrinhalte basieren alle auf den Prinzipien des Snake-Style-Systems, wie sie stets in der Vater-Sohn Linie in der Yang-Familie gelehrt wurden - man benötigt keine Anleihen aus anderen Systemen, aber alles was man an Wissen aus anderen Systemen mitbringt kann wirkungsvoll integriert werden.

Drucken E-Mail

 

 

(c) 1998 - 2017 www.ta-rs.de / Sascha Krysztofiak