TAICHI-AKADEMIE RHEIN-SIEG Logo transparent


Lohan Gong -  Wartungsarbeit für Körper und Geist

 

Die "Gesundheitsübungen der Lohan" gehen der Überlieferung nach zurück ins Jahr 525n.Chr. als der Inder Ta Mo / Bodhidharma nach China ging, und dort den buddhistischen Mönchen im Kloster Shaolin Übungen zur Gesunderhaltung gab, mit der sie ihre durch andauernde Meditation eingerosteten Körper wieder fit machen konnten. Eines seiner Übungssets waren die "Übungen der Erleuchtungsmutigen18Luohan" (Lohan Gong). Dieses Set wurde im Laufe der Jahrhunderte in Reihenfolge und Ausführung immer wieder überarbeitet, an moderne medizinische und physiologische Erkenntnisse angepasst, so dass es nun eine Vielzahl an Lohan Gong Sets gibt, ähnlich wie es auch mit vielen anderen (Qi Gong) Systemen geschehen ist.

Wir trainieren das Lohan-Gong Set nach Dr. Peng das für jung und alt gleichermaßen sehr gut erlernbar ist, da es leicht an die jeweiligen körperlichen Begebenheiten angepasst werden kann, von ganz sanft und leicht bis hin zu Grenzbereichstraining und sehr anspruchsvoll.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Drucken E-Mail

 

 

(c) 1998 - 2017 www.ta-rs.de / Sascha Krysztofiak