TAICHI-AKADEMIE RHEIN-SIEG Logo transparent

Name: Ralf Cordel

Baujahr: 19602017 BC 02 x333

Beruf: Selbstkultivierer

Status: verheiratet

Sport mache ich schon seit ich Laufen kann. Angefangen hat das mit Straßenfußball und dem damals obligatorischen klettern auf Bäumen und Rohbauten.

Mit ca. 12 Jahren wurde ich für den Fechtsport gescoutet. Hier spezialisierte ich mich auf das Säbelfechten, das ich dann relativ schnell wettkampfmäßig ausübte und täglich trainierte und es bis in die U21 Nationalmannschaft schaffte. Das habe ich dann noch bis Mitte 20 gemacht, konnte aber nicht mehr an die Erfolge aus der Jugendzeit anknüpfen.

Über meinen damaligen Schwager kam ich dann zum Felsklettern. Hierfür wurde auch wieder intensiv trainiert u.a. auch Ausdauertraining am Sandsack und viel Rennrad gefahren.

Zur chinesischen Kampfkunst bin ich erst mit 48 Jahren gekommen. Nach extremen gesundheitlichen Problemen rieten mir Freunde und Bekannte, die sich mit Qi Gong und Tai Chi beschäftigt haben, dazu, mich in dem Bereich umzusehen.

„Schnupperkurse“ in Qi Gong fanden damals wegen Teilnehmermangel nicht statt und Tai Chi schien mir damals irgendwie nicht interessant genug. Ich landete dann beim traditionellen Shaolin Kung Fu, das ich dann in Hand- und Waffenformen intensiv trainierte. Hier gab es dann auch wieder Berührung mit Qi Gong und Tai Chi Formen.

Durch den Wunsch mehr über innere Kampfkunst zu erfahren, folgte ein Wechsel zum Wudang Pai. Dort beschäftigte ich mich mit dem Wudang Tai Chi und Qi Gong, Ba Gua Zhang (Gao Stil) und lernte XingYi und Bajiquan in Grundzügen kennen.  Parallel beschäftigte ich mich mit stillem Qi Gong und begann eine Ausbildung in der inneren Alchemie und Kultivierung der daoistischen Drachentorschule.

Durch einen beruflichen Wechsel habe ich dann in der Nähe meines Wohnortes nach einer Kampfkunst-Schule gesucht, in der ich täglich trainieren kann und bin auf die Tai Chi-Akademie Rhein Sieg gestoßen. Nach einem Probetraining war mir klar, dass ich dort am richtigen Platz bin. Besonders begeistert hat mich, dass in jedem Training mehrere nette und kompetente Lehrer und Lehrerschüler zur Verfügung stehen und die Schüler individuell betreut werden. Neben den unterschiedlichen Qi Gong Sets, die unterrichtet werden, hat mich besonders der hier unterrichtete Snake-Style fasziniert, der mit den speziellen Anforderungen an die Körpermechanik und der Anwendungsorientierung nach wie vor eine echte Herausforderung darstellt.  Etwa 3 Monate nach meinem Eintritt wurde mir von Sascha die Möglichkeit gegeben, an der Lehrerausbildung teilzunehmen.

 

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Drucken E-Mail

 

 

(c) 1998 - 2019 www.ta-rs.de / Sascha & Frauke Krysztofiak