TAICHI-AKADEMIE RHEIN-SIEG Logo transparent

Traditionelle Tai Chi Chuan Form - "Lange Faustform"

Die traditionelle Form der Yang/Ip-Linie umfasst 108 Bilder, welche in einer weichen, fließenden Abfolge hintereinander durchlaufen werden - dies dauert ca. 15 - 20 Minuten. Diese Bilder beinhalten allesamt die Qualitäten der Verteidigung und des Angriffs, werden jedoch im Formlauf nur gegen imaginäre Gegner verwendet. Dies hilft einem, die Bewegungen genauer und präziser auszuführen, anstatt sie - ohne den Sinn und Zweck zu verstehen - einfach nur "irgendwie" nachzuturnen.

Wer Tai Chi Chuan für die Gesundheit üben möchte und sich für umfassende Anwendung, Selbstverteidigungsaspekte und Partnerübungen interessiert, ist hier genau richtig, denn Großmeister Ip Tai Tak war berühmt für seine Kampffertigkeiten und sein Verständnis für die Zusammenhänge von Körpermechanik, Energiefluss und explosiver Kraftentfaltung auf Basis von Entspannung und der Integration dieser Fähigkeiten in beliebige variable Kampfsituationen.

Die Langform zu erlernen dauerte bisher je nach Einsatz und Talent zwischen fünf Monaten und zwei Jahren.

Es gibt für alle Bilder und Positionen passende Druck-, Zug- und Konzentrationstests, welche mit einem oder mehreren Partnern geübt werden, um ein absolut stabiles Fundament zu legen, auf dem man dann aufbauend die Variationen erlernt.
Wie es von den alten Meistern gelehrt wurde:"...die Anwendung der Form ist nicht statisch. Aus einer Anwendung entstehen zwei, und aus zwei entstehen unzählige Möglichkeiten...", so wird auch hier gelehrt. Flexibel auf unerwartete Situationen einzugehen und darauf zu reagieren, das ist das Ziel.
Die Form selbst ist nicht veränderbar, wie Meister Ip sagte, sondern in ihrer Laufart und -weise vorgeschrieben, um alle Prinzipien unverfälscht zu üben und zu erhalten. Die schnelle Form allerdings (weiter unten) ist auf die eigenen körperlichen Voraussetzungen anzupassen.

 

Weitere Bestandteile dieser Unterrichtseinheit sind unter anderem:
- verschiedene Vorübungen zur Lockerung des Körpers und Steigerung der Flexibilität (DaoYin)
- "Tui-Shou" (Partnerübungen, in denen man seine Fähigkeiten im Wahrnehmen und Folgen der Bewegungen seines Gegenüber übt)
- Übungen an Schlagpratzen und Sandsack
- Solo Drills (eine gegebene Bewegungsfolge einschleifen - wieder und wieder und wieder...)
- spielerischer Kampf und für Fortgeschrittene schließlich der Freikampf (San-Shou)......


Die Tai Chi Form gliedert sich in folgende drei Teile:

Form: 1. Teil
Hier wird der Erdteil der Form gelehrt. Es handelt sich um Bewegungen, welche die Motorik und den Gleichgewichtssinn verbessern, zu einem soliden Stand führen und ein Gefühl für die Verwurzelung vermitteln.

Form: 2. Teil
Hier wird der Himmelsteil der Form gelehrt. Hierbei werden die Fähigkeiten des Erdteils vertieft und um einbeinige Stellungen sowie Tritte erweitert, welche auf der im Erdteil verbesserten Balance aufbauen und die Verwurzelung weiter verfeinern.

Form: 3. Teil
Der dritte Teil der Form: „Der Mensch“. Es werden alle Elemente der ersten beiden Teile miteinander verschmolzen und um einige weitere Sequenzen erweitert.


Eine Unterrichtseinheit beträgt 120 Minuten.

Drucken E-Mail

 

 

(c) 1998 - 2017 www.ta-rs.de / Sascha Krysztofiak